Montag, 20:00 Uhr: Konzert Konstantin Wecker Trio

Foto: Ufuk Arslan

„Sag‘ nein und misch‘ dich ein!“ – das ist das Motto des Liedermachers und Poeten Konstantin Wecker. Gerade in vergangenen Jahr siebzig geworden, singt Wecker immer noch, um die Menschen aufzuwecken. Noch immer treibt ihn etwas an, macht ihn zum poetischen Derwisch zwischen Liebesliedern, Rock, Pop- und Protestsongs.

Er weiß, wie er das Gefühl für Poesie als Widerstand weitergibt an die Nachgeborenen. Politischer Aktivismus? Kaum, eher eine poetische Vereinigung gegen den erneut aufflammenden Faschismus. Romantik? Klar, und trotz alledem!

Mit neuen und älteren Titeln rüttelt der Münchner Liedermacher sein Publikum auf, stärker mit dem Herzen zu denken. Mehr denn je setzt er sich mit seinen Stücken kraft- und vor allem gefühlvoll für eine Welt ohne Waffen und Grenzen ein. Einen ganzen Abend lang. Ohne Wenn und Aber. Immer mit dem unbändigen Wunsch, die soziale Kälte in Deutschland zu vertreiben. Ein Traum? Warum nicht! Mut zu längst fälligem Umdenken? Warum nicht!

Veranstaltungsort: Großes Haus der Ruhrfestspiele

Beginn: 4. Juni 2018, 20:00 Uhr

Eintritt: Preistabelle 1 (hier direkt Tickets reservieren)